Die Sprache der Agentur für Arbeit

In den Anschreiben, die die Agentur für Arbeit (AfA) an Personen verschickt, die sich erdreisten Geldleistungen vom Staat beziehen zu wollen, ist ein dermaßen unfreundlicher Ton angeschlagen, man glaubt es kaum. Ist ihnen das auch schon aufgefallen? Oder hatten sie das Glück, nie in eine solche Situation geraten zu sein. Klar, wer will auch schon von der Gemeinschaft unterstützt werden. Kein Mensch.

Oder?

Oder könnte es sein, dass die Perspektive falsch ist, und Gemeinschaft per se für die Menschen da ist? Weil es im Wesen von Gemeinschaft drinsteckt, Leben für alle Geborenen zu ermöglichen, bei Achtung der Würde jedes Einzelnen.

Weiterlesen

Advertisements