Der Mensch kann fliegen

Durch Zufall entdeckte ich Jeb Corliss, 36 Jahre alt, Amerikaner. Er kann fliegen.

Wenn jemand von einem Dach springt, fällt die Person wie ein Stein nach unten und schlägt auf der Erde auf. Zum Beispiel aus 10 Metern Höhe. Die Person ist nicht selten tot oder schwerst verletzt.

Jeb Corliss springt von Bergipfeln und hat einen Anzug an, der ihn »vogelähnlich« oder »flugzeugähnlich« einen freien Fall in ein fallendes Gleiten umwandeln lässt.

http://goo.gl/pyLah

Auf diesem Video, dass überwiegend von seiner Kopfkamera aufgenommen wurde, sieht man ihn, wie er von einem Schweizer Berg springt und eine lange Strecke mit diesem Anzug nach unten fliegt und es noch übertreibt, indem er sehr nahe am Boden entlang »düst«.

Jeb Corliss – Grinding The Crack

http://www.zapiks.com/jeb-corliss-grinding-the-cra.html
http://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/youtube-video-von-irrem-flugmann-aergert-die-schweizer-szene-124521470

Allein das ist schon verwegen und lebensgefährlich, denn Fliegen, das heißt steuern tut er seinen Flug mittels seiner Arm- und Beinbewegungen in seinem Anzug. Er fliegt über 100 Stundenkilometer schnell, eine Berührung mit einem Bergfelsen, Baum, würde für ihn den Tod bedeuten, Knochenbrüche, abgerissene Körperteile.

Jeb will etwas tun, bei dem er die Angst überwindet (er hatte sich vorher, bevor er zum Base-Jumpen kam, mit Schlangen und Haien »auseinandergesetzt«). Seine Mutter äußert sich über die Aktionen die Jeb plant (ich überlege, ob Jeb Kontakt zu seinem Vater hat). Jeb fliegt in China durch eine Öffnung in einer Felsformation.

Jeb übersteigt das bekannte Menschsein.

http://jebcorliss.net/

Dass diese Aktionen an der »Grenze« ausgeführt werden, bezeugen sein Unfall bei einem Flug in Südafrika in diesem Jahr. Er brach sich beide Beine, weil er eine Felskante mit seinem Körper während des Flugs berührte. In seinem Blog zeigt er Fotos von seinem verletzten Bein.

http://jebcorliss.net/blog/

Während eines Fluges zusammen mit Dwain Weston, einem australischen Base-Jumper (so nennt man diese Art zu fliegen) wollten sie gemeinsam eine Brücke unter- und überfliegen. Dwain Weston prallte mit einer Geschwindigkeit von 160 km/h gegen das Brückengeländer und war tot, mit 30 Jahren.

http://de.wikipedia.org/wiki/Dwain_Weston

Advertisements