In Ruhe beschneiden

tagesspiegel–portraet-dieter-graumann-zentralrat-der-juden-angela-merkels-besuch-hat-sehr-gutgetan

Merkels Visite hatte vor allem ein Ziel: den deutschen Juden zu versichern, dass sie zu ihnen steht. „Ich möchte, dass jüdische Bürger genauso unbeschwert hier leben wie andere Bürger auch“, sagte sie. Dazu gehöre, dass sie ihre Religion frei ausleben könnten. Am Donnerstag wurde ein Gesetzentwurf der Bundesregierung im Parlament diskutiert, der die Beschneidung von Kindern erlaubt, vorausgesetzt, sie wird nach den Regeln der medizinischen Kunst durchgeführt. Merkel hofft, dass das Gesetz vor Weihnachten verabschiedet wird und dass das Thema dann vom Tisch ist.

*Seufz*. Ja, dann ist das Thema »vom Tisch«. Endlich, werden viele denken. Samt Menschenrechtsfragen, Recht auf körperliche Unversehrtheit und Selbstbestimmung. – Hauptsache die lästigen Diskussionen fallen weg. 😦

Advertisements