Liberal

David Harnasch schreibt mit finanzieller Unterstützung einer FDP-Stiftung und gibt zum Besten: »Da Wallraff ein Linker ist …«

Wie nun, gedenken die Liberalen mit »Armut und Unrecht« umzugehen. Aus ihrer Sicht ist es Sache des konkreten, individuellen Umfelds, zu reagieren. Nicht die Gemeinschaft als Ganzes hat zu sehen, was da los ist, und sollte reagieren, sondern jeder Einzelne für sich (privat).

Trotz aller Effekthascherei ließ sich einiges lernen. Wenig überraschend: Zimmermädchen verdienen in Deutschland mit ziemlich harter Arbeit ziemlich wenig Geld. Freilich immer noch sehr viel mehr Geld als sie mit sehr viel härterer Arbeit in der Subsistenzlandwirtschaft in Rumänien verdienen würden, aber angesichts deutscher Lebenshaltungskosten: Lousy Pennies. Für mich sehr viel überraschender: Zimmermädchen erhalten praktisch kein Trinkgeld.

Ja zu dem Umstand, des geringen Lohns, fällt ihm nichts weiter ein, als ein Vergleich mit Rumänien, den er aber sogleich wieder zurücknimmt. Schön. Und sein Ausweg ist das »Trinkgeld« und das die Hotelgäste die Zimmer möglichst sauber hinterlassen. – Auch Backe. 😐

achgut–was-das-team-wallraff-ueber-eigenverantwortung-und-selbstdarstellung-lehrt

beral-II

Advertisements