Chavez Erbe

nzz–chavismus-ohne-chavez

Chávez‘ windige Revolution geht einstweilen auch ohne ihn weiter. Sie gab den ärmeren Schichten das Gefühl, gehört, berücksichtigt und am Erdölreichtum des Landes beteiligt zu werden. Auch wenn sie sich – wie ein Vergleich der Wahlergebnisse der letzten Jahre zeigt – in Scharen abwandten, nimmt Maduro noch in Anspruch, das «Volk» stehe hinter ihm.

So kann man auch die Chance vertun, für eine gerechtere Gesellschaft zu werben. Der ganze Kommentar ist nichtssagend und inhaltlich ohne Position, wenn doch schon die kapitalistische (und für unsere Gesellschaften immer mehr als Problem erscheinende) Denkungsweise durchschimmert.

Ärgerlich auch, dass über konkrete Projekte nicht weiter informiert wird, wie zum Beispiel die »kostenlosen Wohnungen«. Das wäre doch mal interessant zu erfahren, wie das organisiert wurde. Ein guter Ansatz eigentlich.

Und ja, natürlich ist das System »Chavez« Unrecht, aber ist unser System wirklich so viel besser? – Es braucht einen komplett neuen Ansatz. Direkte Demokratie. In diese Richtung muss es gehen.

Advertisements