Vergleichbar

Ralphs Sammeln für den Lebensunterhalt ähnelt doch dem Versuch Johannes Ponaders, eine Finanzierung seines Lebensunterhaltes über Spenden zu realisieren. Dann aber hatten vermeintliche »Piraten« und scheinbare Fürsprecher der Arbeitslosen ihn über die Maßen angegriffen. Ja, da ging es darum, Ponader aus dem Rennen zu schmeißen. Und seine Gegner hatten Erfolg mit ihrer Heimtücke.

Denn natürlich hatte Ponader Recht mit seiner Idee. Es ging nämlich nicht darum, wie seine Gegner ihm unterstellten, er wolle sich in seiner »privilegierten Position« etwas ermöglichen, was der normale Arbeitslose sich nicht leisten kann, sonder darum, dass wir gemeinsam »das notwendige Zugriffsrecht auf Wertschöpfung« einander gewähren. Das wir Menschen die Möglichkeit haben uns gegenseitig die Existenz zu sichern. Darum ging es! Dies zu erkennen.

Natürlich muss auch nicht der »normale Arbeitslose« im Dreck und im Elend der Hartz4-Gesetze dahinvegetieren. Aber genau das wollen die Ponader-Gegner suggerieren. Deshalb musste einer, der aus der Reihe tanzen wollte, gestoppt werden. Denn sonst hätte man sehen können, es ist doch machbar. Und die Frage wäre aufgetaucht, warum also nicht für alle! Die Antwort darauf: »Na klar geht es für alle. Mit einem bGE.« Aber hier wurde auch die Neidschiene gefahren, und so getan, als ob alle neidisch sind. So wurde eine wichtige Aktion verhindert.

Wäre es dem Johannes möglich gewesen, über Spenden seinen Lebensunterhalt zu finanzieren, dann hätte er mit einem Einkommen im Rücken seine Arbeit bei den Piraten gemacht und er wäre ein »lebendiges Beispiel« dafür gewesen, wie das Bedingungslose Grundeinkommen funktioniert und welchen Sinn es hat. Denn über die Spenden ein Bedingungsloses Grundeinkommen zu haben und am Beispiel seiner selbst die Funktion, Wirkung und Bedeutung eines solchen Grundeinkommens vorzuleben, wäre einfach genial gewesen!

So aber setzten sich Saboteure und Gegner einer Direkten Demokratie und besseren Gesellschaft durch, die in den Reihen der Mochtengern-Politiker ihr Unwesen trieben. – Zu diesem Komplott gehören sicherlich auch Zeitungen und Medien.

wir-sind-boes.de

welt–Pirat-Ponader-lenkt-ein-und-stoppt-Spendenaktion

spiegel–johannes-ponader-geschaeftsfuehrer-der-piraten-bereut-spendenaufruf

Advertisements