Neues Geld

chip–Bitcoin-So-funktioniert-die-virtuelle-Waehrung

Damit hat es sich aber auch mit den Gemeinsamkeiten. Denn im Gegensatz zu einer echten Währung hat Bitcoin keinen direkten materiellen Bezug, so wie konventionelle Währungen einen Bezug zu den Goldreserven oder zum Bruttoinlandsprodukt eines Landes haben.

nzz–bitcoins-disqualifizieren-sich-als-waehrung

Die Aufsichtsbehörde verwies auch auf mögliche Steuerfolgen, denkbare Verwicklungen in dubiose Transaktionen und nicht zuletzt darauf, dass der Währung keinerlei reale Werte oder rechtliche Ansprüche gegenüberstünden. Die Preisentwicklung sei allein davon abhängig, wie beliebt die Währung sei.

In den Medien überwiegen einmal mehr die treuherzigen Aussagen eines Ideals, das nicht existiert. Heute (!) hat das meiste Geld keinen direkten materiellen Bezug, weil es beliebig »aus dem Nichts« hergestellt werden kann, egal was an »realen Werten« gerade produziert wird oder vorhanden ist. – Dieses Argument gegen die Bitcoins ist nicht glaubwürdig.

Was aber den Banken nicht gefällt, ist, dass da ein Markt entstehen könnte, der ihnen die Einnahmequellen entzieht. Darum geht es.

Die Bitcoin-Idee ist spannend. 🙂

vollgeld–was-ist-geld

Bargeld und Giralgeld bilden zusammen die Geldmenge M1.
Der überwiegende Anteil, 89%, bildet das Giralgeld.

michaelnielsen–how-the-bitcoin-protocol-actually-works

Advertisements